Montag, 21. September 2020

Teufenthal legt mit einem 9:0-Sieg vor

Die NLB-Männer des TC Teufenthal feiern den zweiten Kantersieg in Folge. Zum Abschluss der Gruppenphase gewinnen sie gegen Horgen gleich mit 9:0 und stehen damit weiterhin auf Rang 1 in der Tabelle.  

Im letzten NLB-Gruppenspiel zeigten sich die Männer des TC Teufenthal von ihrer besten Seite. Nach den Einzelpartien führten sie gegen Horgen bereits souverän mit 6:0. Wobei das klare Verdikt etwas darüber hinwegtäuscht, dass zumindest drei Teufenthaler über die volle Distanz gehen mussten, ehe ihr Sieg im Trockenen war. Yannik Steinegger, Frank Wintermantel und Yanik Kälin bezwangen ihre Gegner erst im dritten Satz. Äusserst souverän waren die Teufenthaler dann aber in den Doppelspielen. Dort blieben sie ungefährdet und gewannen alle drei Partien sicher in zwei Sätzen.
Damit führen die Teufenthaler die Rangliste der Gruppe 2 nun mit sieben Punkten Vorsprung an. Allerdings hat Aufstiegsfavorit Winterthur noch eine Begegnung auszutragen. Die Winterthurer müssen gegen Horgen am kommenden Samstag mindestens 7:2 gewinnen, wenn sie Teufenthal noch abfangen wollen. Sollte dies nicht gelingen, würde Teufenthal das Aufstiegsspiel um einen Platz in der NLA bestreiten. Mit ihrem 9:0-Kantersieg haben die Teufenthaler den LTC Winterthur also zumindest ein bisschen unter Druck gesetzt. 

Aarau in der NLC erfolgreich
In der Nationalliga C feierten die Männer des TC Aarau einen 5:4-Sieg auswärts gegen Meggen. Und das obwohl sie nur mit fünf Spielern antreten konnten und so ein Einzel und ein Doppel kampflos verloren geben mussten. Eine knappe Niederlage setzte es derweil für die Frauen des TC Entfelden ab. Gegen Rapperswil verloren sie mit 2:4, wobei die Entscheidung in den Doppelpartien fiel. Dort mussten sich die Entfelderinnen zwei Mal im Champions Tie Break geschlagen geben. Ebenfalls eine Niederlage setzte es für die Männer des TC Wohlen Niedermatten ab. Gegen Horgen zogen sie mit 3:6 den Kürzeren.

Bremgarten und Möhlin mit Kantersiegen
Bei den Senioren konnten die Männer 35+ des TC Bremgarten in der Nationalliga A einen souveränen 7:2-Sieg feiern. Die Bremgartner setzten sich gegen Belvoir ZH durch. Keinen weiteren Sieg gab es dafür für die Lenzburgerinnen. Sie unterliegen in der höchsten Spielklasse der Frauen in der Alterskategorie 30+ dem TC Aarberg mit 1:5. Äusserst überzeugend traten derweil in derselben Liga die Spielerinnen aus Möhlin auf. Sie schlugen Burgmoos Richterswil gleich mit 6:0 und gaben in allen sechs Partien nur gerade sechs Games ab.
Ebenfalls erfolgreich waren die Seniorinnen 45+ des TC Buchs. Sie setzten sich gegen Versoix mit 4:2 durch. Den Grundstein für den Erfolg legten die Buchserinnen im Einzel, wo sie sich eine 3:1-Führung erspielen konnten. Nicht zum Sieg reichte es derweil den Senioren 70+ des TC Bremgarten. Sie unterlagen Nyon mit 2:4.

Montag, 14. September 2020

8:1-Kantersieg für die Männer des TC Teufenthal

Am vergangenen Wochenende konnten die Männer des TC Teufenthal den nächsten Sieg feiern in der Nationalliga B. Gegen Belvoir ZH waren sie das klar stärkere Team.

Nach den Resultaten der ersten beiden Spieltage war klar, dass die Teufenthaler gegen das Team aus Belvoir klar zu favorisieren waren. Und dieser Favoritenrolle wurden die Wynentaler denn auch gerecht. Angeführt von Yannik Steinegger konnten die Teufenthaler nach den Einzelpartien eine weisse Weste wahren und führten mit 6:0. Zwei Partien wurden allerdings erst im Tie Break des dritten Satzes gewonnen. Steinegger und Neuzugang Jacob Kahoun bewiesen dabei gute Nerven und entschieden die Kurzentscheidung für sich.
In den Doppelpartien feierten die Teufenthaler zwei souveräne Siege. Im ersten Doppel mussten sie sich allerdings hauchdünn geschlagen geben. Captain Patrik Hartmeier und Frank Wintermantel verloren im Champions Tie Break mit 12:14. So verpassten die Teufenthaler den 9:0-Sieg am Ende knapp, dürfen mit dem 8:1-Erfolg gegen Belvoir aber dennoch zufrieden sein. Die Gruppenphase endet für die stärkste Aktiv-Männer-Mannschaft des Kantons am kommenden Wochenende mit der Begegnung gegen Horgen.

Bruggerinnen souverän
In der Nationalliga C setzte es für zwei Aargauer Teams am vergangenen Wochenende deutliche Niederlagen ab. Die Männer des TC Brugg mussten sich dem TC Pully auswärts mit 1:8 geschlagen geben. Gar ohne Punkt blieben die Frauen des TC Entfelden. Sie unterlagen ebenfalls auswärts dem TC Scheuren mit 0:6. Erfolgreicher waren derweil die Frauen des TC Brugg. Sie schlugen Grand-Sconnex auf der heimischen Anlage mit 4:0 und gaben dabei keinen einzigen Satz ab. Am nächsten Wochenende wartet das Spitzenspiel gegen Leysin auf die Bruggerinnnen. Das Resultat des Aargauer Derbys zwischen Aarau und Wohlen-Niedermatten bei den Männern ist bis jetzt noch nicht eingetragen worden.

Bremgartner Senioren mit klarem Sieg
Auch bei den Senioren standen an diesem Wochenende Aargauer Teams in der höchsten Spielklasse im Einsatz. In der Nationalliga A der Senioren 35+ feierte Teufenthal einen knappen 5:4-Sieg gegen Burgmoos Richterswil. Die Frauen des TC Lenzburg holten sich in der höchsten Spielklasse der Kategorie 30+ ein 3:3-Unentschieden gegen Meyrin. Und das obwohl die Westschweizerinnen auf dem Papier deutlich stärker eingestuft waren. In derselben Liga setzte es für die Seniorinnen aus Möhlin eine 2:4-Niederlage gegen Luzern Lido ab.
Im Spitzenspiel der NLA-Senioren in der Altersklasse 55+ verlieren die Wettinger gegen Chiasso mit 2:4. Einen souveränen Sieg feierten derweil die NLA-Senioren 70+ des TC Bremgarten. Sie gewannen auswärts gegen Stade-Lausanne mit 5:1. Alle weiteren Senioren Teams aus dem Kanton Aargau, die in der Nationalliga A auflaufen, waren an diesem Wochenende spielfrei.

Montag, 7. September 2020

Erfolgreiches Aargauer Interclub-Wochenende

Das einzige Aargauer NLB-Interclubteam der Aktiven – die Männer des TC Teufenthal – feierten in der zweiten Begegnung den ersten Sieg. Auch die besten Aargauer Senioren Teams waren an diesem Wochenende stark unterwegs.  

Zum Auftakt der neuen Interclubsaison hatte es für die Männer des TC Teufenthal in der Nationalliga B eine 3:6-Niederlage gegen Aufstiegsanwärter Winterthur abgesetzt. Für die Teufenthaler wäre in jener Begegnung durchaus mehr drin gelegen, hatten sie doch in den Einzelpartien stark aufgespielt und ein 3:3 rausgeholt.
Gegen Büsingen spielten die Teufenthaler im ersten Heimspiel der Saison in den Einzelpartien wiederum stark. Obwohl auch die Büsinger wieder auf fünf von sechs Positionen stärker klassiert waren, führten die Teufenthaler nach den Einzelspielen mit 4:2. Frank Wintermantel, Jacob Kahoun und Patrik Hartmeier schlugen stärker eingestufte Gegner. Auch Dario Huber vermochte einen weiteren Punkt beizusteuern. Dank dem Sieg des Doppels Muhamed Fetov / Jacob Kahoun brachten die Teufenthaler den ersten Saisonsieg ins Trockene. Die anderen beiden Doppelpartien mussten sie allerdings knapp verloren geben. Am nächsten Wochenende wartet auf die Wynentaler das nächste Heimspiel gegen Belvoir ZH.

Bei Frauen NLC-Team siegen
An diesem Wochenende starteten auch alle Aargauer Interclub Teams der Aktiven in der Nationalliga C. Einen souveränen Sieg feierten dabei die Männer des TC Aarau, die sich gegen Wettswil mit 6:3 durchsetzen konnten. Die zweite Niederlage kassierten derweil die Aufsteiger des TC Wohlen Niedermatten, die in derselben Gruppe wie Aarau spielen. Nach der 4:5 Niederlage gegen den Basler LTC von letzter Woche unterlagen sie auswärts gegen Meggen mit 3:6. Immerhin holten sie drei Punkte, obwohl Meggen auf jeder Position stärker klassiert war.
Auch der zweite Aargauer Aufsteiger, die Männer des TC Brugg, kassierten zum Auftakt eine Niederlage. Gegen die Equipe aus Morges verloren die Brugger mit 4:5. Besser machten es die Frauen des Vereins. Die Bruggerinnen feierten einen souveränen 5:1-Auswärtssieg gegen Waldmann ZH. In einer hart umkämpften Partie – fünf von sechs Partien wurden im dritten Satz entschieden – gewinnen die Frauen des TC Entfelden dank dem besseren Satzverhältnis und dem Sieg im Doppel Nummer eins gegen Gravelone mit 3:3.

Sechs Siege bei den Senioren
Bei den Senioren standen mehrere Aargauer Teams in der höchsten Spielklasse der Schweiz im Einsatz. Die Senioren 35+ des TC Teufenthal feierten bei ihrer ersten Begegnung gegen Seeblick einen knappen 5:4 Sieg. In derselben Liga verloren die Männer des TC Bremgarten gegen St.Gallen klar mit 2:7. In der Kategorie 30+ bei den Seniorinnen feierten die Frauen des TC Lenzburg einen souveränen 4:2-Sieg gegen Schaan. Die Seniorinnen 40+ des TC Buchs starteten ebenfalls erfolgreich. Sie feierten auswärts einen deutlichen 5:1-Sieg dank drei gewonnen Partien im dritten Satz.
Noch deutlicher gewannen die Senioren 55+ des TC Wettingen. Sie blieben gegen Sporting Derendingen ohne Niederlage und siegten mit 6:0. Erfreulicherweise siegte auch die Equipe des TC Unteres Aaretal Döttingen. Sie gewannen in der Altersklasse 65+ mit 5:1 gegen Uetliberg. In derselben Liga gewannen auch die Buchser Senioren. Auch sie schwangen in ihrer Begegnung gegen Horw mit 5:1 obenaus.