Montag, 9. März 2020

Neustart ist ein voller Erfolg

Am kommenden Wochenende werden in Zofingen die Aargauischen Senioren Meisterschaften erstmals nach drei Jahren Unterbruch wieder ausgetragen. Die Neuauflage kommt bei den Spielerinnen und Spielern gut an.

2016 wurden die Aargauischen Senioren Meisterschaften in der Halle zum letzten Mal durchgeführt. Seither nicht mehr. Grund für die Streichung des Turniers war die zu geringe Teilnehmerzahl. In diesem Jahr wagte man nun einen Neustart. Die Verantwortlichen des Tennis & Squashcenters in Zofingen haben das Turnier wieder ins Leben gerufen. Und die Neuauflage kommt gut an. «Wir hatten wie unsere Vorgänger mit rund 50 Teilnehmern gerechnet. Dass wir jetzt 122 Spielerinnen und Spieler haben, die an den Aargauischen Senioren Meisterschaften teilnehmen, zeigt, dass es der richtige Entscheid war, das Turnier wieder ins Leben zu rufen», freut sich Organisatorin Sandra Laubi.
Im Vergleich zu früheren Austragungen ist ein Unterschied auszumachen. Die Organisatoren in Zofingen haben es geschafft, dass nicht nur die Elite des Kantons an den Meisterschaften teilnimmt. «Die Aargauischen Senioren Meisterschaften sind in diesem Jahr ein richtiger Breitensportanlass geworden», so Laubi. Diese Entwicklung wurde mit der Ausschreibung der verschiedenen Kategorien gefördert. So gibt es in jeder Altersklasse zwei unterschiedlich starke Konkurrenzen, damit die Niveauunterschiede nicht zu gross sind und auch Einsteiger und Hobbyspieler Partien auf Augenhöhe austragen können. Zudem werden auch Doppel- und Mixedkonkurrenzen ausgetragen.

Einige Cracks am Start
Obwohl viele Breitensportler dabei sind, hat es auch in diesem Jahr einige Cracks am Start, die zu den Besten ihres Fachs gehören. So spielt zum Beispiel in der Kategorie 55+ Martin Gloor (R3, TC Teufenthal) mit. Er ist vor wenigen Tagen Schweizer Meister geworden in der Altersklasse der über 60-Jährigen. Mit Peter Schoch (R5, TC Wettingen) und Hans Huber (R4, TC Zofingen) sind zwei weitere ehemalige Schweizer Meister am Start. Die beiden spielen in der Kategorie 65+ mit und gehören dort zum Favoritenkreis. Genau wie Beat Rennhard (R4, TC Zofingen) und Pancho Frey (R5, TC Aarau).
Auch in der Altersklasse der über 75-Jährigen spielen mit Paul Döbeli (R5, TC Muri) und Milan Makanec (R6, TC Obersiggenthal) zwei Akteure mit, die in ihrer Altersklasse schweizweit zu den Besten gehören. Bei den Seniorinnen gehört Beatrice Baumgartner-Ziegler (R2, TC Rothrist) in die Kategorie der Spielerinnen, die der nationalen Spitze angehört. Sie zählt in der Altersklasse 50+ zu den Besten des Landes und wird sich in Zofingen an den kantonalem Meisterschaften mit den Spielerinnen in den Altersklassen 30+ und 40+ messen.

Weitere Infos unter: www.tenniscenterzofingen.ch/atsm

Text und Bilder von Fabio Baranzini

Diese News teilen:
Facebook Twitter Delicious Digg Stumbleupon Favorites More

Ähnliche Beträge nach Themen sortiert :



0 Kommentare:

Kommentar posten