Mittwoch, 20. Juni 2018

Aarau mit einer tollen Saison

Die Interclubsaison in der Region Aarau/Entfelden ist zu Ende. Zeit, um Bilanz zu ziehen, wie sich die besten Teams der Region geschlagen haben.

Im letzten Jahr überzeugten die Aarauer NLC-Männer als Aufsteiger in den Gruppenspielen mit zwei Siegen in drei Begegnungen. Trotzdem wurde ihnen die Tür zu den Aufstiegsspielen vor der Nase zugeschlagen und sie mussten in die Abstiegsrunde. In diesem Jahr war das Glück nun auf der Seite der Aarauer. Trotz zwei Niederlagen in der Gruppenphase qualifizierte sich die Equipe von Captain Diego Roth nämlich für die Aufstiegsspiele.
Und dort spielten die Aarauer stark auf. Zuerst schlugen sie Ascona auswärts souverän mit 6:0 und erkämpften sich eine Woche später Zuhause etwas überraschend einen 5:4-Sieg gegen die Equipe aus Thun. Erst in der dritten Aufstiegsrunde war dann Sonnenberg zu stark. Die Zürcher, die unbedingt in die Nationalliga B aufsteigen wollen und daher mit zwei Profispielern antraten, waren eine Nummer zu gross für Aarau. Dennoch war die zweite Saison in der NLC für die Aarauer ein Erfolg.

Beide Team schaffen den Ligaerhalt
Ebenfalls erfolgreich war die Saison der beiden Entfelder Frauen NLC-Teams. Die Aufsteigerinnen um Captain Bettina Studerus nutzten die optimale Auslosung und qualifizierten sich in der verhältnismässig schwachen Gruppe 2 für die Aufstiegsspiele. Dort mussten sie sich dann aber dem Team aus Wohlensee mit 0:4 geschlagen geben. Ganz anders verlief die Saison der zweiten Entfelder NLC-Frauenequipe. Die Mannschaft, die im Hinblick auf diese Saison stark verjüngt wurde, kam in der Gruppenphase nicht auf Touren und verlor alle drei Gruppenspiele. Sie konnten sich aber in der wichtigsten Begegnung der Saison – dem Abstiegsspiel gegen Münsingen – steigern und den ersten Sieg einfahren. Gleich mit 4:0 gewannen sie diese Partie und spielen damit auch im nächsten Jahr in der Nati C.

Buchser Trio musste zittern
Gleich drei Teams in den nationalen Ligen stellte der Tennisclub Buchs in dieser Saison. Und alle drei Mannschaften konnten sich am Ende über den Ligaerhalt freuen, auch wenn alle drei Teams hart dafür arbeiten mussten. Die Männer in der Altersklasse 55+, die in der Nationalliga B angetreten waren, kamen in den Gruppenphase nicht über den vierten Rang hinaus, setzten sich jedoch in der Abstiegsrunde gegen Chur sicher mit 5:1 durch. Exakt denselben Saisonverlauf erlebten die Frauen 30+ in der Nationalliga C. Die Aufsteigerinnen belegten Rang vier, mussten in die Abstiegsspiele und siegten dort mit 5:1 gegen Belchen.
Etwas besser lief es den Frauen 40+, die ebenfalls in der Nationalliga C spielten. Sie belegten in der Gruppenphase immerhin Rang drei, mussten jedoch auch in die Abstiegsrunde, wo sie sich gegen Dietikon mit 4:0 behaupten konnten. Was dem Buchser Trio gelungen ist – nämlich den Ligaerhalt zu schaffen – haben die Aarauer Männer in der Altersklasse 45+ nicht bewerkstelligen können. Nach den drei Niederlagen in der Vorrunde mussten sie sich auch im Abstiegsspiel gegen Grenchen klar mit 2:5 geschlagen geben und steigen damit in die 1. Liga ab.

Text und Bilder von Fabio Baranzini

Diese News teilen:
Facebook Twitter Delicious Digg Stumbleupon Favorites More

Ähnliche Beträge nach Themen sortiert :



0 Kommentare:

Kommentar posten