Samstag, 22. April 2017

Wettingen startet mit drei Senioren NLB-Teams

Am Wochenende des 29. April startet die neue Interclubsaison. In der Region Wettingen/Baden greifen traditionsgemäss viele starke Seniorenteams ins Geschehen ein – vor allem beim TC Wettingen

Drei NLB-Equipen bei den Senioren – das kann ausser dem TC Wettingen kein anderer Club im Kanton Aargau bieten. Eigentlich wären es gar vier NLB-Teams gewesen, die für die Wettinger aufgelaufen wären, doch die Seniorinnen 30+ des Vereins haben sich im Hinblick auf diese Saison zurückgezogen. Dies nachdem sie im Vorjahr noch um den Wiederaufstieg in die Nationalliga A gespielt hatten.
So sind es nun drei Wettinger Männerteams, die in der zweithöchsten Spielklasse antreten. Es sind dies die Senioren 35+, 45+ und 55+. Dass die Senioren 35+ auch in diesem Jahr in der Nationalliga B spielen, ist nicht selbstverständlich, denn eigentlich mussten sie im Vorjahr den Abstieg in Kauf nehmen. Das Team, das letzte Saison von Adrian Meier (im Bild) angeführt wurde, verlor das entscheidende Spiel gegen Burgdorf mit 4:5, ist am grünen Tisch aber dennoch in der Nationalliga B verblieben.

Wieder in der Nati B
Ebenfalls wieder in der NLB spielen die Senioren 45+ des TC Wettingen. Das Team spielte im vergangenen Jahr gar in der höchsten Schweizer Spielklasse, konnte sich dort aber nicht halten. Nachdem sie in der Vorrunde lediglich einen Punkt geholt hatten, verloren die Wettinger das Abstiegsspiel gegen Vaduz denkbar knapp mit 3:4. Nun werden André Graf, Martin Koth und Co. wieder in der Nationalliga B auf Punktejagd gehen.
Dasselbe gilt für die Senioren 55+. Sie kamen im Vorjahr nicht über den letzten Gruppenrang hinaus und mussten daher den Gang in die Abstiegsrunde antreten. Im zweiten Abstiegsspiel gegen Frauenfeld konnten die Wettinger dann den ersten Sieg der Saison einfahren, gewannen klar mit 5:1 und sicherten sich damit einen Platz in der Nationalliga B für diese Saison.

Fünf weitere Teams in den nationalen Ligen
Die Wettinger Senioren sind jedoch nicht die einzigen Teams aus der Region, die in der kommenden Interclubsaison in den nationalen Ligen antreten werden. Die Senioren 55+ des TC Rohrdorferberg spielen auch in diesem Jahr in der Nationalliga B. Dies nachdem die von Gregor Naef angeführte Mannschaft im Vorjahr in den Gruppenspielen den zweiten Platz belegt hatte und so an den Aufstiegsspielen zur höchsten Spielklasse teilnehmen konnte.
Drei weitere Teams aus der Region kämpfen in diesem Jahr in der Nationalliga C. Wie bereits in der letzten Saison sind dies die Seniorinnen 30+ des TC Esp Fislisbach. Neu in der Nationalliga C sind die Senioren 55+ des TC Spreitenbach und des Kantonsspital Baden. Beiden haben in der letzten Saison den Aufstieg in die dritthöchste Spielklasse des Landes geschafft. Zudem werden die Senioren 70+ des TC Obersiggenthal in der neu gegründete Nationalliga A auflaufen und dort um den Schweizer Meistertitel kämpfen.

Tet und Bilder von Fabio Baranzini

Diese News teilen:
Facebook Twitter Delicious Digg Stumbleupon Favorites More

Ähnliche Beträge nach Themen sortiert :



0 Kommentare:

Kommentar posten