Samstag, 1. April 2017

Die Bemühungen tragen erste Früchte

Der Aargauische Tennisverband versucht das nationale Nachwuchsförderprojekt Kids Tennis High School im Kanton Aargau mit Schulbesuchen bekannter zu machen und neue Kinder zum Tennissport zu bringen.

In den vergangenen Wochen haben die Verantwortlichen des Projekts um Nicole Riniker und ATV-Nachwuchsverantwortliche Sandra Laubi drei Schulen besucht – in Rütihof, Teufenthal und Thalheim. Insgesamt waren es mehr als 220 Kindergärtner und Primarschüler, die so in den Genuss einer Tennis-Schnupperlektion gekommen sind und zum ersten Mal den Umgang mit Racket und Tennisbällen ausprobieren konnten. Die Schnupperlektionen fanden jeweils in einer Turnlektion statt.

24 Neuanmeldungen sind eingegangen
„Das Feedback der Schüler und auch das der Lehrpersonen war durchwegs positiv“, freut sich Nicole Riniker. Bereits wenige Tage nach den Schulbesuchen haben sich die ersten Kinder für Schnuppertrainings in den umliegenden Tennisclubs angemeldet. „Bislang sind es 24 Kinder, die sich aus diesen drei Schulen angemeldet haben. Damit sind wir sehr zufrieden“, bilanziert Riniker.
Geplant ist, dass im Verlauf dieses Jahres weitere Schnupperlektionen in Schulen durchgeführt werden. Die Schnupperlektionen werden vom Aargauischen Tennisverband finanziert und sind daher für die Schulen kostenlos. Interessierte Lehrpersonen können sich jederzeit bei Projektleiterin Nicole Riniker (nicole.riniker@gmx.ch) melden.

Diese News teilen:
Facebook Twitter Delicious Digg Stumbleupon Favorites More

Ähnliche Beträge nach Themen sortiert :



0 Kommentare:

Kommentar posten