Donnerstag, 10. März 2016

Wer gewinnt erstmals den U18-Meistertitel?

Am kommenden Wochenende beginnen im Sportworld Baregg in Baden-Dättwil die Aargauischen Junioren Meisterschaften. In der Königskategorie kämpft ein Trio um ihren ersten Titel in dieser Altersklasse.

In der Königskategorie U18 der Männer wird es einen neuen Sieger geben. Die letzten beiden Gewinner Noël Kunz und Patrik Hartmeier vom TC Teufenthal spielen seit diesem Jahr nicht mehr bei den Junioren. Dennoch könnte es sein, dass der Titel im Wynental bleibt. Lukas Striffler (R2) ist nämlich einer von drei Spielern, die realistische Chancen auf den Titel haben. Allerdings ist er auf dem Papier der schwächste des Trios. Die um ein Jahr älteren Lars Nohl (R1, TC Zofingen) und Nathan Eugster (R1, TC Wohlen Niedermatten, im Bild) sind die beiden top gesetzten Athleten bei den Ältesten und haben die besten Karten im Kampf um ihren ersten Titel in der U18-Kategorie.

Schär vor dem 13. Titel
In der Altersklasse der unter 16-Jährigen muss man die Frage nach dem Titelfavoriten eigentlich gar nicht stellen, denn eindeutiger kann die Ausgangslage gar nicht sein. Jonas Schär (R1, im Bild) vom TC Zofingen, der dem C-Kader von Swiss Tennis angehört und in den letzten Wochen mit starken Resultaten auf sich aufmerksam gemacht hat, ist der Konkurrenz in seiner Altersklasse im Kanton Aargau weit voraus. Erster Verfolger an den diesjährigen kantonalen Meisterschaften ist Filip Ilic (R3, TC Brugg). Alles andere als der 13. Aargauische Junioren Meistertitel von Jonas Schär wäre eine riesige Überraschung.
Weniger eindeutig präsentiert sich die Situation in der mit 28 Teilnehmern grössten Kategorie der unter 14-Jährigen. Mit Artan Sadriji (R3, TC Spreitenbach), Denis Plüss (R3, TC Brugg) und Olivier Meyer (R3, TC Aarau) sind drei gleich stark klassierte Spieler dabei, die wohl den Kampf um den Titel unter sich ausmachen werden. Aussenseiterchancen hat allenfalls noch Nicolas Kobelt (R4, TC Entfelden), der allerdings aufgrund seines Alters noch in der Kategorie U12 hätte antreten können. In jener Kategorie sind nun Arenui Lüthi (R5, TC Teufenthal) und Jonas Marending (R5, TC Rheinfelden) die beiden bestklassierten Spieler. Bei den Jüngsten (U10) ist Duri Zimmermann (R6, TC Brugg) der Favorit.

Schwaiger und Fontenel sind Favoritinnen
Bei den Juniorinnen sieht die Situation etwas anders aus. Von den insgesamt 105 Teilnehmern sind nämlich nur gerade 22 Juniorinnen angemeldet. Die Königskategorie U18 musste gar abgesagt werden, weil sich nur eine einzige Spielerin angemeldet hatte. Favoritin in der U16-Kategorie ist Sina Schwaiger (R2, TC Entfelden, im Bild).
Bei den unter 14-Jährigen ist Chelsea Fontenel (R3, TC CIS Wase) die erste Anwärterin auf den Titel und das obwohl sie aufgrund ihres Alters noch in der U12-Konkurrenz mitspielen könnte. In der Kategorie U12 sind Aimée Frey (R5, TC Brugg) und Tanja Siegrist (R5, TC Entfelden) die nominell stärksten Spielerinnen und bei den Jüngsten (U10) ist es Leonie Hümbeli (R8, TC Wohlen Niedermatten).

Text und Bilder von Fabio Baranzini

Diese News teilen:
Facebook Twitter Delicious Digg Stumbleupon Favorites More

Ähnliche Beträge nach Themen sortiert :



0 Kommentare:

Kommentar posten