Sonntag, 24. Januar 2016

Dritter ITF-Final für Keist

Luca Keist (ITF 243) vom Tennisclub Zofingen stellt seine gute Form einmal mehr unter Beweis. In Ägypten erreicht er das Endspiel eines ITF-Juniorenturniers und wird sich damit in der Junioren Weltrangliste deutlich verbessern.

Der Start in die neue Saison ist Luca Keist definitiv geglückt. Und das nicht nur auf nationalem Parkett. Der 17-jährige Linkshänder, der Anfang Januar seinen ersten Schweizer Meistertitel bei den U18-Junioren gewinnen konnte, hat auch auf der ITF-Tour ein gutes erstes Turnier gezeigt. Bei einem Turnier der vierten Kategorie in Ägypten hat der Junior des Tennisclubs Zofingen gross aufgespielt und ist seiner Favoritenrolle als Turniernummer zwei gerecht geworden.

Knappe Niederlage im Final
In den ersten vier Partien des auf Hartplatz ausgetragenen Turniers gab Luca Keist keinen einzigen Satz ab. Einzig der Russe Yan Bondarevskiy (ITF 308) vermochte Keist in der zweiten Runde zu fordern. Doch auch dieses Match entschied Keist mit 6:3, 7:6 für sich. Im Endspiel – dem dritten in seiner Karriere - wartete dann der einheimische Yousef Khamis (ITF 353). Der erst 15-jährige Ägypter hat zwei seiner letzten drei ITF-Turniere gewonnen und war auch im Finalduell gegen Keist der erwartet starke Gegner. In einem umkämpften Spiel musste sich Luca Keist mit 5:7, 5:7 geschlagen geben.
Obwohl Luca Keist in seinem dritten Finalspiel auf der ITF-Tour zum zweiten Mal verloren hat, wird er sich in der Weltrangliste der Junioren deutlich verbessern. Dank den gewonnen Punkten wird er erstmals zu den besten 200 Junioren der Welt gehören.

Text und Bild von Fabio Baranzini

Diese News teilen:
Facebook Twitter Delicious Digg Stumbleupon Favorites More

Ähnliche Beträge nach Themen sortiert :



0 Kommentare:

Kommentar posten