Montag, 23. November 2015

Michelle Paroubek qualifiziert sich fürs Masters

Am Wochenende gingen an acht Standorten die regionalen Qualifikationsturniere der Tour of Champions für das im Dezember stattfindende Masters Turnier der stärksten Clubsiegerinnen und Clubsieger des Landes über die Bühne. 

Am Start waren auch etliche Clubsiegerinnen und Clubsieger aus dem Kanton Aargau, die darauf hofften, einen der begehrten Plätze am abschliessenden Masters Turnier in Biel zu ergattern. Dafür musste nicht weniger als der Turniersieg her. Eine schwierige Aufgabe, die aus Aargauer Sicht einzig Michelle Paroubek (N4, 74) zu meistern wusste. Die amtierende Clubmeisterin des TC Brugg setzte sich in ihrem Tableau in Schlieren souverän durch und musste bei ihren drei Siegen lediglich fünf Games abgeben. Im Endspiel setzte sie sich im reinen Aargauer Duell gegen Sara Hohl (R3, TC Zofingen) mit 6:0, 6:3 durch. Paroubek wird auch beim Masters in Biel, das im Dezember über die Bühne gehen wird, zu den Favoritinnen im Kampf um den Titel gehören. 

Sechs Aargauer Halbfinalisten
Neben Paroubek und Hohl vermochten sich keine weiteren Aargauer Cracks für das Endspiel zu qualifizieren. Dafür schafften es deren sechs bis in die Halbfinals. Beim Turnier in Kappel waren es Jérôme Kym (R2) und Bettina Berger (R2), beide vom Tennisclub Möhlin. Jan Smetana (R3) vom Tennisclub Brugg und Manuel Güdel (R3) vom Tennisclub Zofingen erreichten in Kriens die Vorschlussrunde. Und in Schlieren war es die Juniorin Zoe Mrose (R4) vom TC Unteres Aaretal, die sich für die Runde der letzten Vier qualifizieren konnte.

Text von Fabio Baranzini, Bild von www.swisstennis.ch

Diese News teilen:
Facebook Twitter Delicious Digg Stumbleupon Favorites More

Ähnliche Beträge nach Themen sortiert :



0 Kommentare:

Kommentar posten