Sonntag, 26. April 2015

Senioren aus der Region bieten Spitzentennis

Am ersten Maiwochenende beginnt traditionellerweise die Interclubsaison. Und mittlerweile hat es auch schon Tradition, dass die Region Wettingen/Baden bei den Senioren eine sehr starke Interclub-Fraktion stellt.

Eine Mannschaft bei den Aktiven, die in einer der drei nationalen Interclubligen aufläuft, gibt es in der Region Wettingen/Baden seit zwei Jahren nicht mehr. Dafür sind die Senioren umso erfolgreicher. Nicht weniger als sieben (!) Mannschaften kämpfen in den drei höchsten Spielklassen dieses Landes um Punkte.
Sogar in der Nationalliga A treten die Frauen des Tennisclubs Wettingen in der Alterskategorie 30+ an. Das Team, das in der vergangenen Saison von Sybille Graf (R4, im Bild) und Michèle Aslaksen-Riniker (R4) angeführt wurde, konnte dank einem 4:2-Sieg über Mollis den Abstieg verhindern und wird daher auch in dieser Saison in der höchsten Schweizer Spielklasse antreten. Beinahe ebenfalls in der Nati A gespielt hätten in dieser Saison die Männer 45+ des TC Wettingen. Doch die Senioren verloren in der vergangenen Spielzeit das alles entscheidende Aufstiegsspiel gegen Uster mit 3:4 und verbleiben damit in der Nationalliga B. Wenn das Team an die Leistungen aus dem Vorjahr anknüpfen kann, klappt es vielleicht in dieser Saison mit der Promotion ins Oberhaus.

Neue Saison, neues Glück
Unglücklich verlief die letzte Saison auch für die Wettinger Senioren in der Alterskategorie 35+. Trotz zwei Siegen in den Gruppenspielen mussten sie den bitteren Gang in die Abstiegsrunde antreten, wo sie sich jedoch souverän behaupten konnten. In diesem Jahr nun nehmen die Spieler einen neuen Anlauf, um sich für die Aufstiegsspiele zu qualifizieren.
Der TC Wettingen kann mit den Senioren 55+ gar noch ein drittes NLB-Team sein Eigen nennen. Die älteste Garde der Wettinger Interclubspieler, die in den nationalen Ligen aufläuft, konnte im vergangenen Jahr den Abstieg dank einem 4:0-Sieg im Derby gegen Bremgarten verhindern.

Neue Heimat in Fislisbach
Doch nicht nur im Tennisclub Wettingen wird bei den Senioren Spitzentennis geboten, sondern auch der TC Rohrdorferberg stellt zwei Equipen in den nationalen Ligen. Die Frauenmannschaft 40+, die in der vergangenen Saison trotz einem Sieg und einem Unentschieden in die Abstiegsspiele musste und dort gegen Küssnacht am Rigi chancenlos blieb, tritt in diesem Jahr wieder in der Nationalliga B an. Eine Liga tiefer versuchen sich die Clubkollegen in der Alterskategorie 55+. Das Team hat den Aufstieg in die Nationalliga C am grünen Tisch geschafft und versucht sich nun in der dritthöchsten Liga.
Komplettiert wird der Kreis der Interclubmannschaften in den nationalen Ligen in der Region Wettingen/Baden durch das NLC-Frauenteam 30+ des TC Esp Fislisbach. Die Spielerinnen liefen in der vergangenen Saison noch für den TC Baregg-Baden auf, doch weil der Club einem Hotelbau weichen muss, haben sie in Fislisbach eine neue Heimat gefunden.

Text und Bild von Fabio Baranzini

Diese News teilen:
Facebook Twitter Delicious Digg Stumbleupon Favorites More

Ähnliche Beträge nach Themen sortiert :



0 Kommentare:

Kommentar posten