Dienstag, 23. September 2014

Die Premiere der Argovia Kidstrophy ist ein Erfolg

Die 1. Argovia Kidstrophy in Wohlen war ein Hit! Spass und Kampf um Pokale gab es bis zum letzten Ballwechsel.

TC Wohlen Niedermatten: Die gelbe, orange und rote Filzkugel wurde am Sonntag 14. September heiss gejagt. Vom Beginner bis zu den fortgeschrittenen Kids gab es alles zu bestaunen. Unter der Leitung der Tennis Pro Schule (Ursina Ammann) und ihren vielen Helfern wurde ein Turnier für jede altersgerechte Stufe auf die Beine gestellt. Es hatte Kinder dabei, die im Frühling zum ersten Mal ein Racket in der Hand hielten und nun bereits Turniere spielen können. „Das ist doch fantastisch zu sehen, wie die Kinder Fortschritte machen“, meinte eine Mutter stolz!
Der 10jährige Till Eser gibt im Final der Kategorie (Level grün, grosses Feld) beinahe keinen Punkt verloren. Spannend haben sie es gemacht die beiden Finalisten. Am Ende hiess der glückliche Sieger jedoch Manuel Winiarczyk (10) und durfte mit strahlenden Augen den Siegerpokal übernehmen.
«Mein grosses Vorbild ist Roger Federer, nicht nur weil er der beste Tennisspieler der Welt ist, sondern auch weil er ein netter Typ ist», schmunzelt Timon Keller. Er selbst hat am vergangenen Wochenende das zweite Turnier in seinem Leben bestritten und freute sich über den 1. Rang in der Kategorie orange. Auch Michelle Naef darf sich über den 2. Rang sehr freuen, denn der Titel wurde nur gerade wegen zwei Punkten im Tiebreak entschieden.
Auch in der roten (Beginner-Kategorie) wurde die rote Filzkugel gejagt. In dieser Kategorie gab es Gruppenspiele und jeder kämpfte gegen jeden. Der glückliche Sieger hiess dort Edin Sabedini gefolgt von Marco Cutri.

Text und Bilder von Ursina Ammann

Diese News teilen:
Facebook Twitter Delicious Digg Stumbleupon Favorites More

Ähnliche Beträge nach Themen sortiert :



0 Kommentare:

Kommentar posten