Freitag, 4. Juli 2014

Wienerli und Olympiahelden gegen den Regen

Die Organisatoren des Kids Nachmittags im Tennisclub Bremgarten scheuten keinen Aufwand, um die jungen Teilnehmer für den Tennissport zu begeistern und das schlechte Wetter vergessen zu machen.

Bremgarten ist das Mekka der Aargauer Tennisszene: Hier treffen sich in diesen Tagen regionale und nationale Spitzenspieler, um den Aargauer Meister zu küren. Die Zuschauer, die auf der Anlage des Tennisclubs Bremgarten vorbeischauen, kommen dabei täglich in den Genuss von hochklassigen Matches mit Spielern, die teilweise zu den Top 30 der Schweiz gehören.
Wer allerdings der Anlage des TCB am vergangenen Mittwochnachmittag einen Besuch abstattete, der bekam keine krachenden Aufschläge oder präzisen Grundschläge zu sehen, sondern lediglich fünf Sandplätze mit riesigen Wasserlachen. Es regnete in Strömen und an Tennisspielen war in keinster Weise zu denken. Dabei hätte doch der Kids Nachmittag stattfinden sollen, den die Organisatoren im Rahmen der Aargauischen Tennismeisterschaften ins Leben gerufen haben. Was macht man also, wenn 45 Kinder unbedingt ihre ersten Gehversuche mit Racket und Filzball unternehmen wollen und Petrus das Spielen auf den Sandplätzen verunmöglicht? Den Event absagen oder in die nächst beste Tennishalle ausweichen, das wären wohl die gängigsten Alternativen gewesen. Die Bremgartner fanden aber eine dritte Möglichkeit: Sie trotzten den widrigen Bedingungen.

Spass trotz nassen Kleidern
Ausgerüstet mir Regenhosen und Pelerinen, die Kapuzen und Kappen tief ins Gesicht gezogen, sagten die 45 Kinder im Alter zwischen fünf und zwölf Jahren dem Regen den Kampf an. Auf dem Fussball- und dem Allwetterplatz direkt hinter der Tennisanlage wurde das Schnuppertraining trotzdem durchgeführt. Der andauernde Regen und die nach wenigen Minuten bereits völlig durchnässte Kleidung taten der guten Stimmung keinen Abbruch. „Das Wetter ist mir egal, es hat trotzdem mega Spass gemacht“, meinte etwa der 9-jährige Sandro.
Geschicklichkeitsübungen, sowie erste Versuche bei Aufschlag, Vorhand und Rückhand standen auf dem Programm. Beinahe zwei Stunden rannten die Buben und Mädchen den Tennisbällen hinterher und befolgten die Anweisungen der beiden Hauptleiterinnen Kim Stierli, ehemalige Profispielerin, und Evelyne Leu, ihres Zeichen Skiakrobatik-Olympiasiegerin in Turin 2006 und wohl bekanntestes Mitglied des TC Bremgarten.

Autogramme von Viletta
Die Kids wurden für ihren grossen Einsatz dann auch reichlich belohnt, denn Evelyne Leu war nicht die einzige Olympiasiegerin, die am Mittwochnachmittag in Bremgarten anzutreffen war. Auch Ski-Crack Sandro Viletta, dessen Freundin in der Region wohnt, war zu Gast. „Ich schlage hier einmal pro Woche ein paar Bälle“, erklärt der Goldgewinner von Sotschi. Geduldig erfüllte Viletta alle Autogrammwünsche der Kinder, die sich zuvor mit Pommes Frites und Wienerli gestärkt hatten. „Am Ende ist trotz des Wetters noch alles gut gekommen. Die Euphorie der Kinder war unglaublich“, freute sich Juniorenobmann Benedikt Kurth nach getaner Arbeit.


Impressionen des Kids Nachmittag























Text und Bilder von Fabio Baranzini

Diese News teilen:
Facebook Twitter Delicious Digg Stumbleupon Favorites More

Ähnliche Beträge nach Themen sortiert :



0 Kommentare:

Kommentar posten