Sonntag, 30. September 2012

Erster Saisontitel für Vögele

Die Aargauerin Stefanie Vögele (WTA 131) stellte ihre gute Herbstform beim Turnier im französischen Clermont-Ferrand erneut unter Beweis. Als Turniernummer vier erreichte sie das Endspiel, wo sie Tatjana Malek (WTA 115) besiegte. 

Nur eine Woche nach ihrer Finalqualifikation in Shrewsbury stand die 22-jährige Tennisspielerin aus Leuggern dieses Wochenende bereits wieder in einem Final. Beim mit 25 000 Dollar dotierten ITF-Turnier in Frankreich wurde Vögele ihrer Favoritenrolle, die sie aufgrund der vierten Position in der Setzliste inne hatte, gerecht. Nach einem problemlosen Auftaktsieg gegen die Russin Ekatarina Bychkova (WTA 195) traf sie in der zweiten Runde auf die Qualifikantin Samantha Murray (WTA 387). Die Britin vermochte Vögele zu fordern, diese behielt aber am Ende dank einem 7:5, 3:6, 6:2-Sieg die Oberhand. In der Runde der letzten Acht zeigte die derzeit bestklassierte Aargauer Tennisspielerin eine starke Leistung, deklassierte die Einheimische Julie Coin (WTA 214) gleich mit 6:0, 6:2 und qualifizierte sich damit für die Halbfinals.

Premiere in diesem Jahr
Dort duellierte sie sich mit der ungesetzten Kroatin Ana Vrljic (WTA 254), die in der zweiten Runde die Turniernummer eins geschlagen hatte, um einen Platz im Endspiel. In einer hart umkämpften Partie, die erst im Tie Break des dritten Satzes entschieden wurde, siegte Vögele mit 6:1, 2:6, 7:6. In ihrem zweiten Einzelfinal der Saison spielte Stefanie Vögele gegen die Deutsche Tatjana Malek, die vor drei Jahren bereits einmal die Nummer 64 der Welt war. Vögele lieferte eine starke Vorstellung ab und gewann nach einem ausgeglichenen Startsatz letztendlich deutlich mit 6:4, 6:1. Dank dem ersten Turniersieg in diesem Jahr wird die Aargauerin in der Weltrangliste einige Plätze gut machen und sich neu in der Region von Rang 120 klassieren.

Text und Bild von Fabio Baranzini

Diese News teilen:
Facebook Twitter Delicious Digg Stumbleupon Favorites More

Ähnliche Beträge nach Themen sortiert :



0 Kommentare:

Kommentar posten