Montag, 25. Juni 2012

Zofinger Interclubteams überzeugen

Die Interclubsaison ist für die Mannschaften der Region Zofingen vorbei. Zu überzeugen mochten vor allem die 1.Liga-Mannschaften des Tennisclubs Zofingen, während Rothrist den Gang in die 2.Liga nicht verhindern konnte.

Die junge 1.Liga Frauenmannschaft aus Zofingen präsentierten sich von Beginn weg in guter Form. Dank drei Siegen in der Vorrunde holten sie sich den Gruppensieg und konnten in der Aufstiegsrunde um einen Platz in der Nationalliga C kämpfen. Angeführt von Nadja Fankhauser (R2) deklassierten die Thutstädterinnen die Equipe aus Wohlensee gleich mit 7:0 und gaben dabei nur gerade 14 Games ab. Ein wenig ausgeglichener war das Geschehen in der zweiten Aufstiegsrunde, doch dank siegen von Nadja Fankhauser, Diljana Georgieva (R2), Dominique Meyer (R2) und Lorena Romeo (R4) lagen die Zofingerinnen bereits nach den Einzelpartien uneinholbar mit 4:1 in Front und qualifizierten sich für die entscheidende letzte Aufstiegsrunde. Dort duellierten sie sich mit den Spielerinnen des TC Buochs. Auch gegen die routinierten Zentralschweizerinnen konnte sich die junge Zofinger Equipe behaupten und hatte den Aufstieg dank einer 4:1-Führung nach den Einzelpartien bereits gesichert.

Aufstieg in die NLC
Die erste Männermannschaft der Zofinger spielte in der 1.Liga Gruppe 46 eine souveräne Vorrunde. Dank Siegen gegen Alpnach, Ebikon und Solothurn sicherten sie sich den Gruppensieg und qualifizierten sich für die Aufstiegsspiele. Dort trafen sie zum Auftakt auf die Mannschaft des TC Füllinsdorf. Bereits nach den Einzelpartien lagen die Zofinger, die von Dario Huber (R3) angeführt wurden, mit 4:2 in Front. Aus den abschliessenden Doppelpartien resultierten nochmals drei Punkte zum ungefährdeten 7:2-Sieg. In der zweiten Aufstiegsrunde setzten sich die Zofinger überraschend gegen die klaren Favoriten des Tennisclubs Lausanne-Sports mit 5:4 durch. Mit demselben Resultat besiegten sie im entscheidenden Aufstiegsspiel auch den Tennisclub Thun und schafften damit völlig überraschend den Aufstieg in die Nationalliga C.
Ebenfalls bis in die letzten Aufstiegsrunde zur Nationalliga C schafften es die Senioren (45+) der Zofinger. Nach dem Gruppensieg bezwangen sie gleich zwei Westschweizer Teams – 5:2 gegen Genève E.V. und 4:3 gegen Nyon – und qualifizierten sich damit für die dritte und letzte Aufstiegsrunde. Gegen Sporting Bern zogen sie dann aber mit 3:4 den Kürzeren und verbleiben damit in der 1. Liga.

Abstieg für Rothrist
Weniger gut lief es in dieser Saison der 1. Liga Männermannschaft aus Rothrist. In der relativ starken Gruppe 37 kamen sie nicht über den dritten Gruppenrang hinaus und mussten daher im Duell mit Luzern Lido gegen den Abstieg kämpfen. Bereits nach den Einzelpartien war das Schicksal der Rothrister besiegelt, denn die Gäste aus Luzern führten mit 5:1 und waren nicht mehr einzuholen. Das Schlussresultat lautete 2:7. 



von Fabio Baranzini

Diese News teilen:
Facebook Twitter Delicious Digg Stumbleupon Favorites More

Ähnliche Beträge nach Themen sortiert :



0 Kommentare:

Kommentar posten