Donnerstag, 3. Juni 2010

Baregg-Baden ohne Fetov

Am Wochenende beginnen für die sechs NLC-Interclubteams aus dem Aargau die Auf/-Abstiegsspiele.

Als klare Favoriten gehen die Männer des TC Baregg-Baden in ihr Heimspiel gegen Epalinges, denn die Equipe von Captain Patrik Burkhardt verfügt auf nahezu jeder Position über besser klassierte Spieler als die Westschweizer. Allerdings müssen die Aargauer auf ihren Top-Spieler verzichten. Muhamed Fetov (N2.12) musste nach einem Riss in der Kniescheibe notfallmässig operiert werden. Fetov fällt rund fünf Wochen aus und verpasst damit den Rest der Interclub-Saison.
Für die anderen beiden Männerteams, die um den Aufstieg kämpfen, dürfte die Aufgabe wesentlich schwieriger werden. Der TC Aarau hat, nach der 2:7-Schlappe im letzten Gruppenspiel gegen Lerchenberg, mit Geneva Country Club einen noch stärkeren Gegner zugelost bekommen. Mit einem Sieg des Vereins aus der Kantonshauptstadt ist daher nicht zu rechnen. Ähnlich sieht die Ausgangslage für den TC Lenzburg aus. Im Heimspiel gegen Seeburg Kreuzlingen dürfte die Aufgabe ungleich schwerer werden als noch in den Gruppenspielen, wo die Lenzburger alle Begegnungen locker gewannen. Sollten die Gäste in Bestbesetzung antreten, wären sie dem Team von Maros Blaha deutlich überlegen.
Im Kampf um den Verbleib in der NLC treffen der TC Wettingen auf Nyon und der TC Laufenburg auf Herzogenbuchsee. Während die Wettinger Siegchancen intakt sind, käme ein Erfolg der Laufenburger doch sehr überraschend.


Bild und Text von Fabio Baranzini

Diese News teilen:
Facebook Twitter Delicious Digg Stumbleupon Favorites More

Ähnliche Beträge nach Themen sortiert :



0 Kommentare:

Kommentar posten