Sonntag, 10. März 2013

Amra Sadikovic beweist Nervenstärke

Tennisprofi Amra Sadikovic (WTA 244) aus Birr hat im mexikanischen Irapuato im Einzel die Halbfinals erreicht. Im Doppel spielte sie sich an der Seite der Serbin Aleksandra Krunic (WTA 170) gar ins Endspiel.

Die bisherige Saison ist überhaupt nicht nach dem Wunsch von Amra Sadikovic verlaufen. Die 23-Jährige hat bisher bei drei Turniereinsätzen erst eine Einzelpartie gewinnen können. Dies änderte sich diese Woche beim mit 25 000 Dollar dotierten ITF-Turnier in Irapuato.
In der ersten Runde bekam sie es mit der 19-jährigen Mexikanerin Carolina Betancourt (WTA 1015) zu tun, die sich über die Qualifikation ins Hauptfeld ihres Heimturniers gespielt hatte. Nach einem völlig missratenen ersten Satz setzte sich Sadikovic am Ende mit 1:6, 6:3, 6:4 durch. Danach wartete jedoch ein anderes Kaliber auf die Aargauerin: Alla Kudryavtseva (WTA 203) aus Russland. Die 25-Jährige, die in Mexiko als Nummer acht der Setzliste geführt wurde, war vor drei Jahren bereits einmal die Nummer 56 der Welt gewesen. In einer hart umkämpften Partie setzte sich Sadikovic mit 6:3, 2:6, 7:6 durch. Im dritten Satz musste sie gar noch zwei Matchbälle abwehren, ehe der Einzug in die Viertelfinals feststand.

Rücken macht sich bemerkbar
Dort traf sie auf die Kanadierin Stephanie Dubois (WTA 151) und auch gegen die Turniernummer drei wurde es wieder eine äusserst enge Angelegenheit. Nach beinahe drei Stunden Spielzeit konnte Sadikovic den Platz als Siegerin verlassen. 6:4, 6:7, 7:6 hatte sie gegen Dubois gewonnen. Im Halbfinale mass sie sich am Samstag mit ihrer Doppelpartnerin Aleksandra Krunic aus Serbien. Doch die Strapazen der vorangegangenen beiden engen Spiele machten sich bemerkbar. Der Rücken schmerzte, was Sadikovic vor allem beim Aufschlag und bei der Rückhand behinderte, wie sie auf ihrer Homepage schrieb. Entsprechend musste sie den Platz als Verliererin verlassen. 4:6, 2:6 lautete das Resultat.
Der kurz danach ausgetragene Doppelfinal verlor Sadikovic dann gemeinsam mit Krunic. Das top gesetzte Duo Kudryavtseva/Savchuk war zu stark und so verloren Sadikovic/Krunic mit 6:4, 2:6, 6:10.

Text von Fabio Baranzini, Bild zur Verfügung gestellt

Diese News teilen:
Facebook Twitter Delicious Digg Stumbleupon Favorites More

Ähnliche Beträge nach Themen sortiert :



0 Kommentare:

Kommentar posten